Asylsozialberater fürchten Überlastung

Wie unter anderem das Freisinger Tagblatt berichtet füchten die Asylsozialberater in Bayern eine Überbelastung aufgrund von Stellenstreichungen ausgelöst durch Reduktion der Fördermittel. Ein solcher Schritt hätte potentiell auch Auswirkungen auf die GU Zolling. Derzeit liegt die Asylsozialberatung an der GU Zolling in Händen der Diakonie. Die dauerhafte Besetzung der Stelle ist Voraussetzung für vielerlie Dinge. […]

Lesetipp: Hinterland Magazin #46

Die aktuelle Ausgabe des Hinterland Magazins, herausgegeben vom Bayerischen Flüchtlingsrat, ist erschienen. Themen unter anderem: Moria – eine Fotostrecke über Kinderalltag in Moria Ethik macht auch an Grenzen halt – ein Bericht über die ethischen Herausforderungen der humanitären Flüchtlingshilfe Fremde sind nur Freunde, die wir noch nicht kennengelernt haben – über ein von der Hochschule […]

Flucht besteht vor allem aus Warten

Stephan Griebel, ein Mitglied des Helferkreises Zolling, berichtet über sein Engagement und seine Wünsche an Gesellschaft und Politik. Zum vollständigen Artikel in der SZ von 10.09.2020 geht’s hier: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/freising/asylsuchende-im-landkreis-freising-flucht-besteht-vor-allem-aus-warten-1.5026516

Lesetipp: Ulrich Waas: Nach 5 Jahren – Hätten wir mehr schaffen können?

Fünf Jahre sind vergangen seit Angela Merkels berühmten Ausspruch: “Wir schaffen das”. Anläßlich dieses Jahrestages fragt Ulrich Waas von UnserVETO: “Nach 5 Jahren – Hätten wir mehr schaffen können?”. Eine lesenswerte, kritische Bilanz, die einen Ausblick auf die Weiterentwicklung der Flüchtlingspolitik gibt. Abruf unter: http://unserveto-bayern.de/documents/Zur_Sache/H%C3%A4tten_wir_mehr_schaffen_k%C3%B6nnen.pdf

Nach Zoff mit Asyl-Koordinatorin: Regierung schreitet in Zolling ein

Regierungspräsidentin Maria Els nahm sich persönlich Zeit, den Ursachen der Auseinandersetzung zwischen Helferkreis und Regierung auf den Grund zu gehen. Das war gut, denn so konnten nach lösungsorientierter Aussprache unmittelbar konkrete Entscheidungen getroffen und Verabredungen zur weiteren Zusammenarbeit vereinbart werden. Vollständiger Bericht im Freisinger Tagblatt vom 8.7.2020:https://www.merkur.de/lokales/freising/zolling-ort377209/zolling-nach-zoff-mit-asyl-koordinatorin-regierung-schreitet-ein-13826247.html

Helferkreis fühlt sich ausgebootet

Mangelnde Beteiligung des Helferkreises Seit vier Jahren wirkt der Helferkreis auf vielfältige Weise in der Gemeinschaftsunterkunft Zolling. Der friedliche Umgang der Bewohner untereinander und das spannungsfreie miteinander mit der Bevölkerung sind Ergebnis dieser erfolgreichen Arbeit, gemeinschaftlich erreicht mit den in der Unterkunft tätigen hauptamtlichen Mitarbeitern. Seit einigen Monaten wird der Helferkreis immer wieder von Maßnahmen […]

Vernetzung der Helferkreise untereinander

Die Vernetzung mit den anderen Helferkreisen im Landkreis Freising und darüber hinaus in ganz Bayern ist uns wichtig. Sie gibt unseren gemeinsamen Anliegen mehr Gewicht. Unsere praktische Arbeit wird durch das Teilen von Erfahrungen und Informationen bereichert und  erleichtert. Asylhelfer.Bayern Asylhelfer.Bayern ist eine Portalseite. Hier finden Sie gegliedert nach Regierungsbezirken und Landkreisen alle teilnehmenden Helferkreise. […]

Bislang keine Corona-Fälle in der Unterkunft

Nur durch das hervorragende Verhalten von Seiten der Bewohner und auch durch eine gehörige Portion Glück konnte eine Infektionswelle in der Gemeinschaftsunterkunft in Zolling bisher vermieden werden (Stand: 19.6.2020). Es gab einige Corona-Verdachtsfälle bei Einzelpersonen und bei Familien. Trotz einer sehr großen Besorgnis durch die Bewohner, haben sie sich gegenseitig beim Kochen und Einkaufen für […]

Fahrräder für Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in Zolling

Als 2016 die ersten Flüchtlinge in der Unterkunft eintrafen, stellte sich heraus, dass zu einer alltagstauglichen Erstausstattung auch Mobilität gehört. In der Erstausstattung durch das Landratsamt waren zwar für jeden, der neu einzog, ein kleiner Hausstand mit Matratze und Bettzeug sowie eine Grundausstattung mit Küchenutensilien enthalten, aber kein Fahrrad. Da viele Behörden und auch Schulen, […]